In den vergangenen Wochen haben sich einige Chor-Leute per Videokonferenz zum Wiedersehen, Erzählen, Austauschen und zum gemeinsamen Spielen getroffen.

Beim Pianoforte-Rate-Spiel haben sich die Teilnehmenden aus unserem reichhaltigen Repertoire jeweils zwei Lieder ausgesucht. Von den beiden Liedern wählten sie entweder eine kurze Textstelle aus, sangen einige Töne ihrer jeweiligen Stimmlage, übersetzten den englischen Text ins Deutsche oder umgekehrt, während die Anderen das gesuchte Lied dann erraten mussten.

Besonders kreativ war die Idee, einige unserer Lieder mithilfe einer Spieluhr zu vertonen, Lieder als Bilder- oder Worträtsel darzustellen, mehrere Lieder übereinander zu legen und gleichzeitig abzuspielen oder Stücke instrumental vorzutragen. Nach den Vorrunden von Sopran, Alt und den Männerstimmen kam es am 18. Mai zum großen Finale, aus dem Irmgard Baumann als Siegerin hervor ging. Herzlichen Glückwunsch!

Chorleiter Torsten Schambortski überreichte anschließend persönlich den Hauptgewinn: Eine Chor-Rarität – eine CD aus dem Jahr 1999 (damals noch als „Junger Chor pianoforte“) -und eine Flasche Rotwein. Das Resümee des Ratespiels fiel durchweg positiv aus, zumal sich viele seit Monaten nicht mehr gesehen und gehört hatten…

Siegerehrung des Pianoforte-Rate-Spiels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.